PhysioLogisch-Rodenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tuina-Therapie

Energie in Bewegung!

Der Begriff Tui Na ist die Bezeichnung für die klassische manuelle chinesische Therapie und setzt sich zusammen aus "TUI" für schieben, drücken und "NA" für greifen, ziehen und stellt eine Ergänzung bzw. Alternative zur Akupunktur dar. Da hier nur mit den Händen - und nicht, wie in der Akupunktur mit Nadeln - gearbeitet wird, ist diese Therapieform auch eine bewährte  Behandlungsmethode für Kinder.

Durch Akupressur, verschiedener manueller Meridianregulationen, Impuls erzeugende, manipulative Behandlungen sowie Mobilisation und Dehntechniken der Gelenke und Muskeln, wird Qi (Lebensenergie) und Blut in den lokalen und Ganzkörpermeridianen reguliert. Durch diese Stimulation und Regulation wird das Yin und Yang des Körpers und des Funktionskreises der 5 Elemente (chin. Organsystem) wieder hergestellt.

Tuina ist eine selbstständige Therapieform, die einen hohen Stellenwert in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einnimmt. Neben der traditionellen chinesischen Kräuterheilkunde ist sie die älteste Therapieform der TCM. Sie wirkt auf der körperlichen, wie auf der energetischen Ebene.

Einsatzmöglichkeiten:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates - Hexenschuss, Ischias
  • Internistische Erkrankungen - Asthma
  • Psychosomatische Erkrankungen - Schlafstörungen
  • Neurologische Erkrankungen - Migräne, Kopfschmerzen
  • Gynäkologische Beschwerden - Menstruationsstörungen
  • Sportschäden - Gelenkbeschwerden
  • bei Kindern - Hyperaktivität, Bronchitis