PhysioLogisch-Rodenbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Schlingentischtherapie

Der Schlingentisch ist eine Metallkonstruktion die fest an Decke oder Wand verankert ist. Mit speziellen Seilzügen werden Arme, Beine oder der ganze Körper in Schlingen aufgehängt, so dass die Schwerkraft aufgehoben wird und eine Schwerelosigkeit eintritt. Wirbelsäule und Gelenke werden so entlastet, wodurch schmerzhafte oder eingeschränkte Bewegungen leichter ausgeführt/behandelt werden können. Über die Art der Aufhängung kann der Therapeut eine Bewegung erleichtern bzw. erschweren. Der Schlingentisch bietet so die Möglichkeit einer aktiven und passiven Therapiegestaltung.

Die häufigste Anwendung findet der Schlingentisch im Bereich der Schmerzbehandlung, insbesondere Wirbelsäulen-, Hüftgelenks-, Schulter- und Nackenbeschwerden, Lähmungen und Kontrakturen.